Nora pomladna izmenjava / Verrücktes Frühlings-Tauschfest, 22. 4. 2017

 Lepo pozdravljeni!

 Vabimo vas, da se nam pridružite na zdaj že tradicionalni Nori pomladni izmenjavi, ki se bo zgodila v soboto, 22. aprila 2017, od 14. ure naprej na gradu Cmurek na Tratah.

Program:
1) Brezdenarna menjava domačih semen in sadik: začetek ob 14. uri
Prinesite viške domačih semen in sadik. Pridružite se nam, tudi če še nimate svojih semen in sadik. Gotovo se bo kaj našlo za vas. Vrtičkarji svoje viške z veseljem podelijo z drugimi. Prosimo, da spoštujete našo idejo o brezplačnem deljenju: na tem dogodku ni prodaje.

2) Skupaj s platformo Kultura dobrodošlice bomo zaplesali kurdske pomladne plese: začetek ob 15. uri
Hevi in Ali iz Sirije se nam bosta prvič pridružila na izmenjavi. Pokazala nam bosta kurdske plese in nas povabila, da zaplešemo z njima.

3) Vrtičkarski trači _ mreža norih vrtičkarjev: začetek ob 15.30
Dve izkušeni pridelovalki, strokovnjakinji za biološko kmetovanje z obeh bregov Mure, bosta z nami delili svoje znanje, izkušnje in skrivnosti o vrtnarjenju. Sedli bomo v krog in vsak bo lahko zastavil vprašanje, ki se mu bo porodilo o biološkem vrtnarjenju.

4) Joga za vsakogar: začetek ob 16.00
Prof. Lind živi nedaleč od meje in je izkušeni Jogi. Pokazal nam bo, kako preprosto se je preizkusiti v jogi in odkrivati samega sebe.

Še več:

- informacijska stojnica_Ne, hidroelektrarnam na naši Muri – Ne, hidroelektrarni Hrastje Mota (Murska Sobota)
Slovensko podjetje Dravske elektrarne načrtuje izgradnjo 8 hidroelektrarn na reki Muri, tudi vna območju Mureck/Trate in Lichendorf/Sladki Vrh. Prepričani smo, da s temi načrti ogrožajo našo naravno dediščino, naše gozdove, pitno vodo in 65 vrst rib, ki živijo v obstoječem habitatu z več kot 1000 km prostih vodnih poti. Zato: Ne, uničevanju habitatov v Natura 2000 v imenu ekonomskih interesov manjšin. Slovenija and Avstrija že sedaj proizvajata presežke električne energije!

 – informacijska stojnica_Plattforme Kultura dobrodošlice: projekt skupnosti vrt v Murecku
Plattforma Kultura dobrodošlice v Murecku od leta 2014 združuje ljudi različnih korenin. Skupnostni vrt urejajo že tretje leto: vrtičkarji z Južne Tirolske, Avstrije, Sirije in Afganistana sadijo in vrtnarijo skupaj.

 – informacijska stojnica: Klimaschutzgarten Gosdorf
V preteklih letih so se iz Climate Protection Garden Gosdorf  zmeraj udeležili Nore pomladne izmenjave. Letos bodo tudi predstavili svoje aktivnosti in cilje.

 – in več informacijskih stojnic o trajnostnih projektih in iniciativah, ki ščitijo naravo in krepijo trajnostno naravnano kmetijstvo v naši regiji.

  – program za otroke
– prigrizki in napitki
– dostop do razstav v gradu: npr. Skrivnostni svet reke Mure.

2017_NoraPomladnaIzmenjava

    *****************

Ein herzliches Grüß Gott!

Wir dürfen euch herzlich einladen, wieder am mittlerweile schon traditionellen Frühlings-Tauschfest teilzunehmen, das heuer am Samstag, dem 22. April 2017 ab 14:00 Uhr im Schloss Obermureck in Trate (SI) stattfinden wird.

    Programm  Frühlings-Tauschfest  2017

1) Wir tauschen unsere Gemüsepflänzchen und eigenes Saatgut ganz ohne Geld: ab 14 Uhr
Auch wenn Du selbst diesmal (noch) nichts anzubieten hast, kannst Du beim Tauschen teilnehmen. Es ist genug für alle da. Die Idee des Tauschfestes ist es, rigoros auf den Einsatz von Geld zu verzichten und die Freude des Tauschens und Schenkens voll auszukosten. Daher möchten wir nicht, dass Pflänzchen verkauft werden.

2) Gemeinsam den Frühling feiern_Kurdische Tänze mit der Plattform Willkommenskultur: ab 15 Uhr
Hevi und Ali aus Syrien können nun endlich selbst am Tauschfest teilnehmen. Sie zeigen uns einfache kurdische Tänze, bei denen alle mitmachen können.

3) Gartengespräche_Verrücktes Netzwerken der GartenliebhaberInnen
Zwei erfahrene Bäuerinnen und Expertinnen für Biogartenbau von beiden Flussufern teilen mit Euch Erfahrungen und Geheimnisse aus dem Garten. Wir sitzen in gemütlicher Runde zusammen, besprechen biologische Anbautechniken und suchen Antworten auf Eure brennendsten Gartenfragen.

4) Yoga für alle: ab 16 Uhr
Professor Lind ist ein erfahrener Yogi und lebt ganz in der Nähe der Grenze. Er zeigt uns, wie einfach Yoga und eine Entdeckungsreise in unser Inneres sein kann.

Außerdem im Programm:

- Infostand_ Nein zu Flußkraftwerken an unserer Mur – Nein zum Staudamm Hrastje Mota (Murska Sobota)
Die slowenische Drava AG plant den Bau von bis zu 8 Staudämmen – auch an der Grenzmur. Auch in Mureck/Trate und Lichendorf/Weitersfeld/Sladki Vrh soll unsere rauschende Mur aufgestaut werden. Wir glauben, dass dieses Megaprojekt unser Naturerbe berdroht. Unser Auwald, unser Trinkwasser und 64 Fischarten in der Grenzmur brauchen den frei fließenden Fluss, der jetzt über 1000 km freie Fließstrecke ohne Staustufe bietet. Nein zur Zerstörung von Natura 2000 Gebieten für Profitinteressen weniger. Slowenien und Österreich produzieren bereits jetzt Stromüberschüsse! Beim Infostand könnt Ihr eine Petition gegen die erste von 8 Staustufen unterzeichnen.

- Infostand_Plattform Willkommenskultur Gemeinschaftsgarten Mureck
Seit 2014 bringt die Plattform Willkommenskultur Menschen unterschiedlichster Herkunft in Mureck zusammen. Unser Gemeinschaftsgarten besteht nun schon das dritte Jahr. GärtnerInnen aus Südtirol, der Steiermark, Syrien und Afghanistan bewirtschaften gemeinsam einen Gemüsegarten in Mureck und freuen sich über Pflanzenspenden.

- Infostand_Klimaschutzgarten Gosdorf
Seit Jahren unterstützt der Klimaschutzgarten Gosdorf tatkräftig das Frühlingstauschfest. Dieses Jahr stellen MitarbeiterInnen das Projekt persönlich vor.

- Infostände über innovative und nachhaltige landwirtschaftliche Projekte und Naturschutzinitiativen in unserer Region.

- Kinderprogramm
– Vielfältige Köstlichkeiten und Getränke
– Zugang zu den Ausstellungen im Schloß: ua. Die geheimnisvolle Welt der Mur.

2017_verrücktesFrühlingstauschfest

“Nori december” na gradu na Tratah, 17. 12. 2016 / „Verrückte Dezember“ im Schlosses Obermureck in Trate (SI), 17.12.2016

Še zadnjič v tem letu vas vabimo, da se nam pridružite v Muzeju norosti. In sicer v soboto, 17. decembra 2016, med 15. in 18. uro, ko se bo na dvorišču gradu Cmurek odvil tradicionalni »Nori december« s ponijem Luckyem.

Tako kot vsako leto, smo tudi letos povabili ustvarjalce in rokodelce iz okolice, da se s svojimi izdelki predstavijo na stojnicah. Medse smo povabili tudi socialne in kulturne iniciative, ki si prizadevajo za višjo kakovost življenja v regiji.

Pod grajsko smreko bo spet dišalo po kuhanem vinu, čaju in domačih piškotih. Za glasbeno popestritev bodo poskrbeli lokalni pevski zbori. Otroci se bodo lahko udeležili posebne otroške delavnice »Pri Zeleni hiški«.

Z likovno razstavo pa se bodo predstavile tudi ljubiteljske slikarke in osnovnošolci, ki so v okviru poletne likovne kolonije ““Moja duša na platnu 3″” ustvarjali na temo kič: razstava bo na ogled v prvem nadstropju gradu Cmurek.

Ta dan si bo mogoče ogledati grad Cmurek in razstave Muzeja norosti:
– Neskončne Trate norosti,
– Skrivnostni svet reke Mure,
– Skladatelji klasične glasbe s težavami v duševnem zdravju.

Pridružite se nam v soboto, 17. decembra 2016, med 15. in 18. uro, na gradu Cmurek.

Muzej norosti, Trate

plakat_nori_december_2016

********************

Noch ein letztes Mal in diesem Jahr laden wir euch ein, mit uns im Museum des Wahnsinns zusammenzukommen und zwar am Samstag, dem 17. Dezember 2016, wenn sich im Hof des Schlosses Obermureck in Trate (SI) wieder der „Verrückte Dezember“ abspielen wird.

Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder Kunstschaffende und Handarbeiter aus der Umgebung eingeladen, sich mit ihren Erzeugnissen auf Standerln zu präsentieren. Weiters haben wir auch Vertreter sozialer und kultureller Initiativen, die sich um eine höhere
Lebensqualität in der Region bemühen, eingeladen.

Unter der Schlossfichte wird es wieder nach Glühwein, Tee und hausgemachten Keksen duften. Für die musikalische Bereicherung werden lokale Gesangschöre sorgen. Die Kinder können bei einer besonderen Bastelwerkstadt mit Pony Lucky „Beim Grünen Häuschen“ mitmachen.

Mit einer Bilderausstellung werden sich auch Hobbymaler und Volksschüler vorstellen, die im Rahmen der Sommer- Malerkolonie „Mein Geist auf der Leinwand 3“ Werke zum Thema Kitsch gestaltet haben. Die Ausstellung wird im ersten Stock des Schlosses Obermureck zu besichtigen
sein.

An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit, sich die Ausstellungen des Museums des Wahnsinns anzusehen:
– SpielWiesen des Wahnsinns,
– Geheimnisvolle Welt der Mur,
– Komponisten klassischer Musik mit Schwierigkeiten mit der geistigen Gesundheit.

Gesellt euch zu uns am Samstag, dem 17. Dezember 2016 zwischen 15:00 und 18:00 Uhr am Schloss Obermureck in Trate (SI)!

Museum des Wahnsinns, Trate

Plakat Verrückte Dezember 2016

Kako gradimo Muzej norosti / Wie wir das Museum des Wahnsinns bauen

V četrtek, 29. septembra 2016, Ministrstvo za delo, družino, socialne zadeve in enake možnosti Republike Slovenije organizira posvet o projektu revitalizacije gradu Cmurek. V ospredju bo projekt Muzej norosti, ki teče že od leta 2013.

Ob tej priložnosti želimo spomniti na nekaj dejstev:

Od leta 2013 je ekipa Muzeja norosti izpeljala več kot 72 dogodkov, ki so v grad Cmurek pripeljali že več kot 3000 ljudi iz vse Slovenije in Avstrije.
V tem času smo ustvarili široko mrežo domačih in tujih strokovnjakov, ki so brezplačno z nami delili svoja znanja in izkušnje ter pomagali graditi muzej norosti in odpirati grad Cmurek širši javnosti.
V tem času smo zgradili mrežo prijateljskih organizacij z različnih področij, ki so nam pomagale soustvarjati program in dogodke ter oživljati dogajanje v opusteli regiji.
Projekt išče in nudi rešitve za tri ključne družbene probleme:
1) potreba po novih delovnih mestih v regiji;
2) potreba po ohranitvi kulturne dediščine;
3) potreba po deinstitucionalizaciji v regiji.
Vse dosedanje delo je bilo opravljeno brezplačno, s predanostjo, znanjem in izkušnjami številnih prostovoljcev, ki se zavedajo pomena projekta in njegove dobrobiti za skupnost! Za skupno dobro!

Muzeju norosti svojo podporo izrekajo:
1. Člani mednarodne iniciative za deinstitucionalizacijo v regiji Alpe Donava Jadran >>
2. ICOM, Mednarodni muzejski svet, Slovenski odbor >>
3. Universalmuseum Joanneum, Museum in Palais, Graz >>
4. REMA Early Music in Europe >>
5. Festival Seviqc Brežice >>
6. Festival Ljubljana >>
7. WWF Avstrija >>
8. Kulturno društvo Člen 7 za avstrijsko Štajersko – Pavlova hiša >>

*************************************

Am Donnerstag, dem 29. September 2016, organisiert das Ministerium für Arbeit, Familie, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit der Republik Slowenien eine Beratung über das Projekt der Revitalisierung des Schlosses Obermureck. Im Vordergrund steht das Projekt Museum des Wahnsinns, das schon seit dem Jahr 2013 läuft.

Bei der Gelegenheit wollen wir gern an einige Tatsachen erinnern.

Seit dem Jahr 2013 hat die Belegschaft des Museums des Wahnsinns mehr als 72 Veranstaltungen durchgeführt. Dabei konnten mehr als 3.000 Besucher aus ganz Slowenien und aus Österreich angezogen werden.
In dieser Zeit konnten wir ein weitreichendes Netz in- und ausländischer Fachleute aufbauen, die mit uns ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilten und uns halfen, das Museum des Wahnsinns zu gründen und das Schloss Obermureck einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
In dieser Zeit bauten wir ein Netz befreundeter Organisationen aus verschiedenen Fachgebieten auf, die uns halfen, ein Programm und Veranstaltungen zu gestalten sowie das Geschehen in der verlassenen Region zu beleben.
Das Projekt sucht bzw. bietet Lösungen für drei grundlegende gesellschaftliche Probleme:
1) Bedarf an neuen Arbeitsplätzen in der Region
2) Bedarf nach der Erhaltung des kulturellen Erbes
3) Bedarf nach Deinstitutionalisierung in der Region
Alle bisherige Arbeit wurde unentgeltlich durchgeführt mit der Zuwendung, dem Wissen und der Erfahrungen zahlreicher Freiwilliger, die sich der Bedeutung des Projekts und seiner Vorteile für die Gemeinschaft bewußt sind! Für das Gemeinwohl!

Das Museum des Wahnsinns wird von folgenden Organisationen ausdrücklich befürwortet:
1. Von den Mitgliedern der Initiative zur Deinstitutionalisierung in der Region Alpe Donau Adria >>
2. ICOM, Internationaler Museumsrat, Slowenischer Ausschuss >>
3. Universalmuseum Joanneum, Museum im Palais, Graz >>
4. REMA, Early Music in Europe >>
5. Festival Seviqc Brežice >>
6. Festival Ljubljana >>
7. WWF Österreich >>
8. Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark – Pavelhaus >>

Dan spomenikov / Tag des Denkmals, 25.9.2016 od 10.00 do 16.00 ure

V zgodovinsko bogati stavbi, ki je bila nazadnje bolnišnica za psihične bolnike, je zdaj aktiven projekt „Muzej norosti“. Pridite na voden ogled od mostu čez Muro do gradu in odkrivajte kulturno in naravno dediščino okoli gradu. Pri vodenjih skozi grad in razstave bomo predstavili tudi Muzej norosti. Več o zgodovini gradu Cmurek in o gradovih v Sloveniji boste izvedli v predavanju dr. Igorja Sapača.

Dan spomenikov / Tag des Denkmals: Obisk v Muzeju norosti na gradu Cmurek, nedelja, 25. september 2016, Zgornja Velka – Grad Cmurek:
– voden sprehod: ob 10.00 uri, samo pri lepem vremenu (trajanje 2 uri)
– vodenje skozi grad in razstave: ob 12.00, 13.00 ter 14.00 uri (trajanje 30-45 min)
– predavanje dr. Igor Sapač: ob 15.00 uri

Kraj srečanja: most na Muri, slovenska stran (sprehod) / pod staro grajsko lipo (vodenja)

Več na: http://www.tagdesdenkmals.at/steiermark/zgornja-velka-grad-cmurek/

Vljudno vabljeni!

******************

Im geschichtsreichen Schloss Obermureck, das zuletzt eine Anstalt für psychisch Kranke Menschen beherbergte, ist nun das Projekt „Museum des Wahnsinns“ aktiv. Bei einem geführten Spaziergang von der Murbrücke zum Schloss gibt es einen Reichtum an Kultur- und Naturerbe zu entdecken. Näheres zur Baugeschichte von Obermureck und zu den Burgen in Slowenien erläutert Dr. Igor Sapač.

Tag des Denkmals: Ein Besuch im Museum des Wahnsinns, Sonntag, 25. september 2016, Zgornja Velka – Schloss Obermureck:
– Geführter Spaziergang: 10.00 Uhr, nur bei Schönwetter (Dauer ca. 2 Std.)
– Führungen Schloss und Ausstellungen: 12.00, 13.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 30-45 Min.)
– Vortrag Dr. Igor Sapač: 15.00 Uhr

Treffpunkt: alte Schlosslinde (Führungen) bzw. Murbrücke, slowenische Seite (Spaziergang)

Mehr unter: http://www.tagdesdenkmals.at/steiermark/zgornja-velka-schloss-obermureck/

Herzlich eingeladen!

Razpis za prosto mesto direktorja zavoda / Ausschreibung der freien Stelle eines Institutsdirektors

Zavod Muzej norosti Trate razpisuje prosto mesto direktorja zavoda.
Pogoje in ostale informacije v zvezi z razpisom najdete tukaj.
Rok za oddajo prijav je:  29. 8. 2016.

***********************************************

Das Institut Museum des Wahnsinns, Trate schreibt die freie Arbeitsstelle für den Direktor des Instituts aus.
Bedingungen und Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Einreichfrist für Bewerbungen endet mit 29. August 2016.