“Nori december” na gradu na Tratah, 17. 12. 2016 / „Verrückte Dezember“ im Schlosses Obermureck in Trate (SI), 17.12.2016

Še zadnjič v tem letu vas vabimo, da se nam pridružite v Muzeju norosti. In sicer v soboto, 17. decembra 2016, med 15. in 18. uro, ko se bo na dvorišču gradu Cmurek odvil tradicionalni »Nori december« s ponijem Luckyem.

Tako kot vsako leto, smo tudi letos povabili ustvarjalce in rokodelce iz okolice, da se s svojimi izdelki predstavijo na stojnicah. Medse smo povabili tudi socialne in kulturne iniciative, ki si prizadevajo za višjo kakovost življenja v regiji.

Pod grajsko smreko bo spet dišalo po kuhanem vinu, čaju in domačih piškotih. Za glasbeno popestritev bodo poskrbeli lokalni pevski zbori. Otroci se bodo lahko udeležili posebne otroške delavnice »Pri Zeleni hiški«.

Z likovno razstavo pa se bodo predstavile tudi ljubiteljske slikarke in osnovnošolci, ki so v okviru poletne likovne kolonije ““Moja duša na platnu 3″” ustvarjali na temo kič: razstava bo na ogled v prvem nadstropju gradu Cmurek.

Ta dan si bo mogoče ogledati grad Cmurek in razstave Muzeja norosti:
– Neskončne Trate norosti,
– Skrivnostni svet reke Mure,
– Skladatelji klasične glasbe s težavami v duševnem zdravju.

Pridružite se nam v soboto, 17. decembra 2016, med 15. in 18. uro, na gradu Cmurek.

Muzej norosti, Trate

plakat_nori_december_2016

********************

Noch ein letztes Mal in diesem Jahr laden wir euch ein, mit uns im Museum des Wahnsinns zusammenzukommen und zwar am Samstag, dem 17. Dezember 2016, wenn sich im Hof des Schlosses Obermureck in Trate (SI) wieder der „Verrückte Dezember“ abspielen wird.

Wie jedes Jahr haben wir auch heuer wieder Kunstschaffende und Handarbeiter aus der Umgebung eingeladen, sich mit ihren Erzeugnissen auf Standerln zu präsentieren. Weiters haben wir auch Vertreter sozialer und kultureller Initiativen, die sich um eine höhere
Lebensqualität in der Region bemühen, eingeladen.

Unter der Schlossfichte wird es wieder nach Glühwein, Tee und hausgemachten Keksen duften. Für die musikalische Bereicherung werden lokale Gesangschöre sorgen. Die Kinder können bei einer besonderen Bastelwerkstadt mit Pony Lucky „Beim Grünen Häuschen“ mitmachen.

Mit einer Bilderausstellung werden sich auch Hobbymaler und Volksschüler vorstellen, die im Rahmen der Sommer- Malerkolonie „Mein Geist auf der Leinwand 3“ Werke zum Thema Kitsch gestaltet haben. Die Ausstellung wird im ersten Stock des Schlosses Obermureck zu besichtigen
sein.

An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit, sich die Ausstellungen des Museums des Wahnsinns anzusehen:
– SpielWiesen des Wahnsinns,
– Geheimnisvolle Welt der Mur,
– Komponisten klassischer Musik mit Schwierigkeiten mit der geistigen Gesundheit.

Gesellt euch zu uns am Samstag, dem 17. Dezember 2016 zwischen 15:00 und 18:00 Uhr am Schloss Obermureck in Trate (SI)!

Museum des Wahnsinns, Trate

Plakat Verrückte Dezember 2016

Kako gradimo Muzej norosti / Wie wir das Museum des Wahnsinns bauen

V četrtek, 29. septembra 2016, Ministrstvo za delo, družino, socialne zadeve in enake možnosti Republike Slovenije organizira posvet o projektu revitalizacije gradu Cmurek. V ospredju bo projekt Muzej norosti, ki teče že od leta 2013.

Ob tej priložnosti želimo spomniti na nekaj dejstev:

Od leta 2013 je ekipa Muzeja norosti izpeljala več kot 72 dogodkov, ki so v grad Cmurek pripeljali že več kot 3000 ljudi iz vse Slovenije in Avstrije.
V tem času smo ustvarili široko mrežo domačih in tujih strokovnjakov, ki so brezplačno z nami delili svoja znanja in izkušnje ter pomagali graditi muzej norosti in odpirati grad Cmurek širši javnosti.
V tem času smo zgradili mrežo prijateljskih organizacij z različnih področij, ki so nam pomagale soustvarjati program in dogodke ter oživljati dogajanje v opusteli regiji.
Projekt išče in nudi rešitve za tri ključne družbene probleme:
1) potreba po novih delovnih mestih v regiji;
2) potreba po ohranitvi kulturne dediščine;
3) potreba po deinstitucionalizaciji v regiji.
Vse dosedanje delo je bilo opravljeno brezplačno, s predanostjo, znanjem in izkušnjami številnih prostovoljcev, ki se zavedajo pomena projekta in njegove dobrobiti za skupnost! Za skupno dobro!

Muzeju norosti svojo podporo izrekajo:
1. Člani mednarodne iniciative za deinstitucionalizacijo v regiji Alpe Donava Jadran >>
2. ICOM, Mednarodni muzejski svet, Slovenski odbor >>
3. Universalmuseum Joanneum, Museum in Palais, Graz >>
4. REMA Early Music in Europe >>
5. Festival Seviqc Brežice >>
6. Festival Ljubljana >>
7. WWF Avstrija >>
8. Kulturno društvo Člen 7 za avstrijsko Štajersko – Pavlova hiša >>

*************************************

Am Donnerstag, dem 29. September 2016, organisiert das Ministerium für Arbeit, Familie, soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit der Republik Slowenien eine Beratung über das Projekt der Revitalisierung des Schlosses Obermureck. Im Vordergrund steht das Projekt Museum des Wahnsinns, das schon seit dem Jahr 2013 läuft.

Bei der Gelegenheit wollen wir gern an einige Tatsachen erinnern.

Seit dem Jahr 2013 hat die Belegschaft des Museums des Wahnsinns mehr als 72 Veranstaltungen durchgeführt. Dabei konnten mehr als 3.000 Besucher aus ganz Slowenien und aus Österreich angezogen werden.
In dieser Zeit konnten wir ein weitreichendes Netz in- und ausländischer Fachleute aufbauen, die mit uns ihr Wissen und ihre Erfahrungen teilten und uns halfen, das Museum des Wahnsinns zu gründen und das Schloss Obermureck einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
In dieser Zeit bauten wir ein Netz befreundeter Organisationen aus verschiedenen Fachgebieten auf, die uns halfen, ein Programm und Veranstaltungen zu gestalten sowie das Geschehen in der verlassenen Region zu beleben.
Das Projekt sucht bzw. bietet Lösungen für drei grundlegende gesellschaftliche Probleme:
1) Bedarf an neuen Arbeitsplätzen in der Region
2) Bedarf nach der Erhaltung des kulturellen Erbes
3) Bedarf nach Deinstitutionalisierung in der Region
Alle bisherige Arbeit wurde unentgeltlich durchgeführt mit der Zuwendung, dem Wissen und der Erfahrungen zahlreicher Freiwilliger, die sich der Bedeutung des Projekts und seiner Vorteile für die Gemeinschaft bewußt sind! Für das Gemeinwohl!

Das Museum des Wahnsinns wird von folgenden Organisationen ausdrücklich befürwortet:
1. Von den Mitgliedern der Initiative zur Deinstitutionalisierung in der Region Alpe Donau Adria >>
2. ICOM, Internationaler Museumsrat, Slowenischer Ausschuss >>
3. Universalmuseum Joanneum, Museum im Palais, Graz >>
4. REMA, Early Music in Europe >>
5. Festival Seviqc Brežice >>
6. Festival Ljubljana >>
7. WWF Österreich >>
8. Artikel-VII-Kulturverein für Steiermark – Pavelhaus >>

Dan spomenikov / Tag des Denkmals, 25.9.2016 od 10.00 do 16.00 ure

V zgodovinsko bogati stavbi, ki je bila nazadnje bolnišnica za psihične bolnike, je zdaj aktiven projekt „Muzej norosti“. Pridite na voden ogled od mostu čez Muro do gradu in odkrivajte kulturno in naravno dediščino okoli gradu. Pri vodenjih skozi grad in razstave bomo predstavili tudi Muzej norosti. Več o zgodovini gradu Cmurek in o gradovih v Sloveniji boste izvedli v predavanju dr. Igorja Sapača.

Dan spomenikov / Tag des Denkmals: Obisk v Muzeju norosti na gradu Cmurek, nedelja, 25. september 2016, Zgornja Velka – Grad Cmurek:
– voden sprehod: ob 10.00 uri, samo pri lepem vremenu (trajanje 2 uri)
– vodenje skozi grad in razstave: ob 12.00, 13.00 ter 14.00 uri (trajanje 30-45 min)
– predavanje dr. Igor Sapač: ob 15.00 uri

Kraj srečanja: most na Muri, slovenska stran (sprehod) / pod staro grajsko lipo (vodenja)

Več na: http://www.tagdesdenkmals.at/steiermark/zgornja-velka-grad-cmurek/

Vljudno vabljeni!

******************

Im geschichtsreichen Schloss Obermureck, das zuletzt eine Anstalt für psychisch Kranke Menschen beherbergte, ist nun das Projekt „Museum des Wahnsinns“ aktiv. Bei einem geführten Spaziergang von der Murbrücke zum Schloss gibt es einen Reichtum an Kultur- und Naturerbe zu entdecken. Näheres zur Baugeschichte von Obermureck und zu den Burgen in Slowenien erläutert Dr. Igor Sapač.

Tag des Denkmals: Ein Besuch im Museum des Wahnsinns, Sonntag, 25. september 2016, Zgornja Velka – Schloss Obermureck:
– Geführter Spaziergang: 10.00 Uhr, nur bei Schönwetter (Dauer ca. 2 Std.)
– Führungen Schloss und Ausstellungen: 12.00, 13.00 und 14.00 Uhr (Dauer ca. 30-45 Min.)
– Vortrag Dr. Igor Sapač: 15.00 Uhr

Treffpunkt: alte Schlosslinde (Führungen) bzw. Murbrücke, slowenische Seite (Spaziergang)

Mehr unter: http://www.tagdesdenkmals.at/steiermark/zgornja-velka-schloss-obermureck/

Herzlich eingeladen!

Razpis za prosto mesto direktorja zavoda / Ausschreibung der freien Stelle eines Institutsdirektors

Zavod Muzej norosti Trate razpisuje prosto mesto direktorja zavoda.
Pogoje in ostale informacije v zvezi z razpisom najdete tukaj.
Rok za oddajo prijav je:  29. 8. 2016.

***********************************************

Das Institut Museum des Wahnsinns, Trate schreibt die freie Arbeitsstelle für den Direktor des Instituts aus.
Bedingungen und Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Einreichfrist für Bewerbungen endet mit 29. August 2016.

Koncert Ensemble Leviathan, sobota, 20. avgust 2016, ob 20.30 / Konzert Ensemble Leviathan, Samstag, 20. August 2016, 20:30

 

V okviru festivala SEVIQC Brežice bomo na gradu Cmurek na Tratah v soboto, 20. avgusta 2016, gostili francosko glasbeno skupino Ensemble Leviathan, ki v središče postavlja pesmi blaznosti. S programom nam bodo uprizorili ”zmešano stran” baroka.

Koncert se prične ob 20.30. vas pa vabimo, da se nam pridružite že ob 19.30, ko se bo začel kratek pogovor z umetniki, temu pa bo sledil še voden ogled po novi razstavi Muzeja norosti z naslovom »Neskončne Trate norosti«.

Da bi se čim bolj sproščeno prepustili koncertnemu dogodku, je Festival Seviqc poskrbel za organizacijo prevoza (»festibus«) iz Ljubljane na Trate in nazaj.

O ANSAMBLU ENSEMBLE LEVIATHAN IN KONCERTNEM PROGRAMU

Projekt Ensemble Leviathan je nastal leta 2015, in sicer z muzikološkimi študijami Lucile Tessier, ki je tudi umetniška direktorica ansambla. Ob študiju baročne glasbe londonskega gledališča iz druge polovice 17. stoletja je odkrila fascinantno glasbo, polno ekstremnih emocij. Postavila si je jasen cilj – odkrivanje novih načinov izvajanja baročne glasbe, iskanje neznanega repertoarja, eksperimentiranje z interpretacijo. Tako se je ansambel specializiral za angleško baročno glasbo, ki se fokusira na muzikalne forme norosti londonske odrske umetnosti s konca 17. stoletja. Ta zelo dobro reflektira nered, radovednost, bizarnost norosti in pomeni največji izraz baroka.

Repertoar je sestavljen iz Pesmi blaznosti, ”Mad Songs”, bizarne glasbene oblike, ki se je pojavila kot odraz fascinacije takratnega londonskega prebivalstva nad ”težavnim umom” oziroma norci.
Skladatelji so muzikalno uprizarjanje karakterjev, ki so izgubljali razum, izkoristili za novosti in eksperimente. Pravo atrakcijo so predstavljale vokalistke, za katere so po večini tudi bile napisane Pesmi blaznosti, saj jim je do takrat bilo prepovedano javno nastopanje. S tem pa so končno dobile priložnost, da pokažejo zmožnosti vokalne tehnike in dramatične moči.

Različne razsežnosti norosti bo s svojim programom izrazil Ensemble Leviathan, in sicer z interpretacijo, ki dopušča raziskovanje skrajnih zmožnosti instrumenta z namenom izraziti najgloblja in najbolj intimna čustva. Te nam bodo pričarali tudi najbolj priljubljeni instrumenti angleških skladateljev. Melanholična viola da gamba, na katero bo igrala Julie Dessaint, nežna kljunasta flavta, ki jo bo igrala Lucile Tessier in romantična teorba, ki jo bo ob kitari igral Pierre Reinderknecht.
Z njimi bodo sopranistka Eugenia Lefebvre, baritonist David Witczak in čembalist Clement Geoffroy.

VEČ INFORMACIJ IN NAKUP VSTOPNIC

Cena vstopnic v juliju: 18 EUR
Cena vstopnic v avgustu: 20 EUR
Cena vstopnic na dan koncerta: 25 EUR.

Vstopnice lahko kupite osebno pri Muzeju norosti (kontakt za Slovenijo Monika Bezjak, monikalampret@gmail.com, tel.: + 386 31 238 877; kontakt za Avstrijo Reinhard Padinger, reinhard.padinger@joanneum.at, tel.: 0043 664 89 60 520).

Vstopnice lahko kupite na prodajnih mestih Eventima. [1]

Vstopnice lahko kupite preko spletne strani Festivala Seviqc [2]

Več informacij o festivalu Seviqc, Ensemblu Leviathan in nakupu vstopnic lahko pridobite na spodnjih povezavah:

[1] http://www.eventim.si/si/vstopnice/seviqc-brezice-23/promo.html
[2] http://www.seviqc-brezice.si/prodajna-mesta.html
[3] http://www.seviqc-brezice.si/novice.html
[4] https://www.facebook.com/ensembleleviathan/

********************************************************

Im Rahmen des Festivals SEVIQC Brežice gastieren wir im Schloss Obermureck am Samstag, dem 20. August 2016 die französische Musikgruppe Ensemble Leviathan, welche Lieder des Wahnsinns in den Mittelpunkt stellt. Mit dem Programm wollen die Musiker die „verrückte Seite“ des Barock inszenieren.

Das Konzert beginnt zwar erst um 20:30, wir möchten Sie aber einladen, bereits um 19:30 zu kommen und einer kurzen Unterhaltung mit den Künstlern beizuwohnen sowie auch an einer Führung durch die neue Ausstellung des Museum des Wahnsinns mit dem Titel „SpielWiesen des Wahnsinns“ teilzunehmen.

Damit Sie sich dem Konzertereignis möglichst entspannt widmen können, hat das Festival Seviqc einen Bustransport („Festibus“) von Ljubljana nach Trate und zurück organisiert.

ÜBER DAS ENSEMBLE LEVIATHAN UND DAS KONZERTPROGRAMM

Das Ensemble Leviathan entstand im Jahr 2015 und zwar aufgrund von musikwissenschaftlichen Studien von Lucile Tessier, der künstlerischen Direktoren des Ensembles. Im Rahmen von Analysen der Barockmusik des Londoner Schauspielhauses aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts entdeckte sie faszinierende Musik, voll von höchster Emotion. Sie stellte sich das klare Ziel – Entdeckung neuer Möglichkeiten beim Vortrag von Barockmusik, Suche nach unbekanntem Repertoire, Experimentieren bei der Interpretation. Das Ensemble hat sich auf englische Barockmusik spezialisiert, die sich auf musikalische Formen des Wahnsinns in der Londoner Kunst zum Ende des 17. Jahrhunderts konzentriert. Diese Kunst reflektiert sehr gut Aspekte wie Unordnung, Neugier, das Bizarre des Wahnsinns und bedeutet eine höchste Ausdrucksform des Barocks.

Das Repertoire ist zusammengesetzt aus den Liedern des Wahnsinns „Mad Songs“, einem bizarren musikalischen Bild, welches als Ausdruck der Faszination der damaligen Londoner Gesellschaft vom „Beschwerlichen Geist“ bzw. von den Narren auftauchte. Die Komponisten nützten die musikalische Inszenierung von Charakteren, die den Verstand verloren haben, für Innovationen und Experimente. Eine wirkliche Attraktion waren auch Vokalistinnen, für die die Lieder des Wahnsinns meist geschrieben wurden – bis zur damaligen Zeit war ihnen der öffentliche Auftritt ja verboten. Damit bekamen sie letztendlich die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zur vokalen Technik und zur dramatischen Ausdrucksform darzustellen.

Das Ensemble Leviathan drückt mit seinem Programm verschiedene Dimensionen des Wahnsinns aus. Dies erfolgt durch eine Art der Interpretation, bei der die Möglichkeiten des Instruments bis an seine äußersten Grenzen ausgenützt werden um damit tiefste und intimste Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Zum Einsatz kommen die beliebtesten Instrumente der englischen Komponisten, die melancholische Viola da Gamba, gespielt von Julie Dessaint, die zarte Blockflöte, gespielt von Lucile Tessier und die romantische Theorbe, neben der Gitarre gespielt von Pierre Reinderknecht. Weitere Mitglieder des Ensembles sind die Sopranistin Eugenia Lefebvre, der Baritonist David Witczak und der Cembalist Clement Geoffroy.

WEITERE INFORMATIONEN UND ERHÄLTLICHKEIT VON EINTRITTSKARTEN
Preis für eine Eintrittskarte im Juli: 18,– EUR
Preis für eine Eintrittskarte im August: 20,– EUR
Preis für eine Eintrittskarte am Tag des Konzerts: 25,– EUR.

Eintrittskarten sind erhältlich im Museum des Wahnsinns ((Kontakt für Slowenien: Monika Bezjak, monikalampret@gmail.com, Kontakt für Österreich: Reinhard Padinger, reinhard.padinger@joanneum.at, Tel.: 0043 664 89 60 520).

Eintrittskarten sind weiters erhältlich an den Verkaufsstellen von Eventima [1]

Eintrittskarten sind weiters erhältlich über die Internetseite des Festivals Seviqc [2]

Weiter Informationen über das Festival Seviqc, das Ensembel Leviathan und die Besorgung von Eintrittskarten finden Sie im Internet über folgende Links:

[1] http://www.eventim.si/si/vstopnice/seviqc-brezice-23/promo.html
[2] http://www.seviqc-brezice.si/prodajna-mesta.html
[3] http://www.seviqc-brezice.si/novice.html
[4] https://www.facebook.com/ensembleleviathan/