Koncert Ensemble Leviathan, sobota, 20. avgust 2016, ob 20.30 / Konzert Ensemble Leviathan, Samstag, 20. August 2016, 20:30

 

V okviru festivala SEVIQC Brežice bomo na gradu Cmurek na Tratah v soboto, 20. avgusta 2016, gostili francosko glasbeno skupino Ensemble Leviathan, ki v središče postavlja pesmi blaznosti. S programom nam bodo uprizorili ”zmešano stran” baroka.

Koncert se prične ob 20.30. vas pa vabimo, da se nam pridružite že ob 19.30, ko se bo začel kratek pogovor z umetniki, temu pa bo sledil še voden ogled po novi razstavi Muzeja norosti z naslovom »Neskončne Trate norosti«.

Da bi se čim bolj sproščeno prepustili koncertnemu dogodku, je Festival Seviqc poskrbel za organizacijo prevoza (»festibus«) iz Ljubljane na Trate in nazaj.

O ANSAMBLU ENSEMBLE LEVIATHAN IN KONCERTNEM PROGRAMU

Projekt Ensemble Leviathan je nastal leta 2015, in sicer z muzikološkimi študijami Lucile Tessier, ki je tudi umetniška direktorica ansambla. Ob študiju baročne glasbe londonskega gledališča iz druge polovice 17. stoletja je odkrila fascinantno glasbo, polno ekstremnih emocij. Postavila si je jasen cilj – odkrivanje novih načinov izvajanja baročne glasbe, iskanje neznanega repertoarja, eksperimentiranje z interpretacijo. Tako se je ansambel specializiral za angleško baročno glasbo, ki se fokusira na muzikalne forme norosti londonske odrske umetnosti s konca 17. stoletja. Ta zelo dobro reflektira nered, radovednost, bizarnost norosti in pomeni največji izraz baroka.

Repertoar je sestavljen iz Pesmi blaznosti, ”Mad Songs”, bizarne glasbene oblike, ki se je pojavila kot odraz fascinacije takratnega londonskega prebivalstva nad ”težavnim umom” oziroma norci.
Skladatelji so muzikalno uprizarjanje karakterjev, ki so izgubljali razum, izkoristili za novosti in eksperimente. Pravo atrakcijo so predstavljale vokalistke, za katere so po večini tudi bile napisane Pesmi blaznosti, saj jim je do takrat bilo prepovedano javno nastopanje. S tem pa so končno dobile priložnost, da pokažejo zmožnosti vokalne tehnike in dramatične moči.

Različne razsežnosti norosti bo s svojim programom izrazil Ensemble Leviathan, in sicer z interpretacijo, ki dopušča raziskovanje skrajnih zmožnosti instrumenta z namenom izraziti najgloblja in najbolj intimna čustva. Te nam bodo pričarali tudi najbolj priljubljeni instrumenti angleških skladateljev. Melanholična viola da gamba, na katero bo igrala Julie Dessaint, nežna kljunasta flavta, ki jo bo igrala Lucile Tessier in romantična teorba, ki jo bo ob kitari igral Pierre Reinderknecht.
Z njimi bodo sopranistka Eugenia Lefebvre, baritonist David Witczak in čembalist Clement Geoffroy.

VEČ INFORMACIJ IN NAKUP VSTOPNIC

Cena vstopnic v juliju: 18 EUR
Cena vstopnic v avgustu: 20 EUR
Cena vstopnic na dan koncerta: 25 EUR.

Vstopnice lahko kupite osebno pri Muzeju norosti (kontakt za Slovenijo Monika Bezjak, monikalampret@gmail.com, tel.: + 386 31 238 877; kontakt za Avstrijo Reinhard Padinger, reinhard.padinger@joanneum.at, tel.: 0043 664 89 60 520).

Vstopnice lahko kupite na prodajnih mestih Eventima. [1]

Vstopnice lahko kupite preko spletne strani Festivala Seviqc [2]

Več informacij o festivalu Seviqc, Ensemblu Leviathan in nakupu vstopnic lahko pridobite na spodnjih povezavah:

[1] http://www.eventim.si/si/vstopnice/seviqc-brezice-23/promo.html
[2] http://www.seviqc-brezice.si/prodajna-mesta.html
[3] http://www.seviqc-brezice.si/novice.html
[4] https://www.facebook.com/ensembleleviathan/

********************************************************

Im Rahmen des Festivals SEVIQC Brežice gastieren wir im Schloss Obermureck am Samstag, dem 20. August 2016 die französische Musikgruppe Ensemble Leviathan, welche Lieder des Wahnsinns in den Mittelpunkt stellt. Mit dem Programm wollen die Musiker die „verrückte Seite“ des Barock inszenieren.

Das Konzert beginnt zwar erst um 20:30, wir möchten Sie aber einladen, bereits um 19:30 zu kommen und einer kurzen Unterhaltung mit den Künstlern beizuwohnen sowie auch an einer Führung durch die neue Ausstellung des Museum des Wahnsinns mit dem Titel „SpielWiesen des Wahnsinns“ teilzunehmen.

Damit Sie sich dem Konzertereignis möglichst entspannt widmen können, hat das Festival Seviqc einen Bustransport („Festibus“) von Ljubljana nach Trate und zurück organisiert.

ÜBER DAS ENSEMBLE LEVIATHAN UND DAS KONZERTPROGRAMM

Das Ensemble Leviathan entstand im Jahr 2015 und zwar aufgrund von musikwissenschaftlichen Studien von Lucile Tessier, der künstlerischen Direktoren des Ensembles. Im Rahmen von Analysen der Barockmusik des Londoner Schauspielhauses aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts entdeckte sie faszinierende Musik, voll von höchster Emotion. Sie stellte sich das klare Ziel – Entdeckung neuer Möglichkeiten beim Vortrag von Barockmusik, Suche nach unbekanntem Repertoire, Experimentieren bei der Interpretation. Das Ensemble hat sich auf englische Barockmusik spezialisiert, die sich auf musikalische Formen des Wahnsinns in der Londoner Kunst zum Ende des 17. Jahrhunderts konzentriert. Diese Kunst reflektiert sehr gut Aspekte wie Unordnung, Neugier, das Bizarre des Wahnsinns und bedeutet eine höchste Ausdrucksform des Barocks.

Das Repertoire ist zusammengesetzt aus den Liedern des Wahnsinns „Mad Songs“, einem bizarren musikalischen Bild, welches als Ausdruck der Faszination der damaligen Londoner Gesellschaft vom „Beschwerlichen Geist“ bzw. von den Narren auftauchte. Die Komponisten nützten die musikalische Inszenierung von Charakteren, die den Verstand verloren haben, für Innovationen und Experimente. Eine wirkliche Attraktion waren auch Vokalistinnen, für die die Lieder des Wahnsinns meist geschrieben wurden – bis zur damaligen Zeit war ihnen der öffentliche Auftritt ja verboten. Damit bekamen sie letztendlich die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zur vokalen Technik und zur dramatischen Ausdrucksform darzustellen.

Das Ensemble Leviathan drückt mit seinem Programm verschiedene Dimensionen des Wahnsinns aus. Dies erfolgt durch eine Art der Interpretation, bei der die Möglichkeiten des Instruments bis an seine äußersten Grenzen ausgenützt werden um damit tiefste und intimste Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Zum Einsatz kommen die beliebtesten Instrumente der englischen Komponisten, die melancholische Viola da Gamba, gespielt von Julie Dessaint, die zarte Blockflöte, gespielt von Lucile Tessier und die romantische Theorbe, neben der Gitarre gespielt von Pierre Reinderknecht. Weitere Mitglieder des Ensembles sind die Sopranistin Eugenia Lefebvre, der Baritonist David Witczak und der Cembalist Clement Geoffroy.

WEITERE INFORMATIONEN UND ERHÄLTLICHKEIT VON EINTRITTSKARTEN
Preis für eine Eintrittskarte im Juli: 18,– EUR
Preis für eine Eintrittskarte im August: 20,– EUR
Preis für eine Eintrittskarte am Tag des Konzerts: 25,– EUR.

Eintrittskarten sind erhältlich im Museum des Wahnsinns ((Kontakt für Slowenien: Monika Bezjak, monikalampret@gmail.com, Kontakt für Österreich: Reinhard Padinger, reinhard.padinger@joanneum.at, Tel.: 0043 664 89 60 520).

Eintrittskarten sind weiters erhältlich an den Verkaufsstellen von Eventima [1]

Eintrittskarten sind weiters erhältlich über die Internetseite des Festivals Seviqc [2]

Weiter Informationen über das Festival Seviqc, das Ensembel Leviathan und die Besorgung von Eintrittskarten finden Sie im Internet über folgende Links:

[1] http://www.eventim.si/si/vstopnice/seviqc-brezice-23/promo.html
[2] http://www.seviqc-brezice.si/prodajna-mesta.html
[3] http://www.seviqc-brezice.si/novice.html
[4] https://www.facebook.com/ensembleleviathan/